Häferlkaffee


Leave a comment

Kaufrausch

Bei meinem letzten Berlinaufenthalt hatte überraschend das alte Kaufhaus in der Brunnenstraße geöffnet – für eine Depeche-Mode-Fanausstellung. Da ich schon immer einmal in dieses Gebäude hinein wollte, achtete ich darauf allerdings wenig… Das Warenhaus am Weinberg wurde  1904 als erstes der Warenhauskette von Adolf Jandorf – dem auch das KaDeWe gehörte – eröffnet. Später übernahm die Warenhauskette Tietz das Haus, nach dem 2. Weltkrieg befand sich darin das Modeinstitut der DDR. Jetzt soll daraus ein weiterer Bürokomplex werden – es war also vielleicht die vorerst letzte Gelegenheit, das Gebäude von innen zu besichtigen.

(Da der Besuch für mich, wie gesagt, etwas überraschend kam, sind die Fotos auch leider nur in Handy-Qualität…)


Leave a comment

Auch Berlin hat ein Türkenzelt

P1020945

Und zwar im Deutschen Historischen Museum: Friedrich von der Groeben, Kommandant des ausländischen Regiments bei der Schlacht gegen die Türken 1683 auf dem Wiener Kahlenberg, bekam das Zelt aus der Kriegsbeute von König Johann III. Sobieski von Polen geschenkt. Später ging es als Dauerleihgabe an Kaiser Wilhelm II., bis es schließlich in den 1920er Jahren vom Zeughaus angekauft wurde. Also, nicht nur in Wien gibt es Türkenzelte zu bestaunen…