Häferlkaffee

Erster Ausflug nach Ungarn

Leave a comment

An Ferragosto machte ich meinen ersten Ausflug nach Ungarn, ins kleine Städtchen Sopron. Eigentlich hätte die Stadt, auf Deutsch Ödenburg genannt, nach dem 1. Weltkrieg die Hauptstadt des Burgenlandes werden sollen, aber dann stimmten die Bürger in einer Volksabstimmung für Ungarn… Das Wahrzeichen der Stadt ist der Feuerturm, den ich natürlich sofort erklimmen mußte, um über die Dächer der Stadt zu blicken (Bilder 1-2). In der Römerzeit lag hier das antike Scarbantia, eine blühende Handelstadt an der Bernsteinstraße, der Verbindungsroute von der Nord- und Ostsee ans Mittelmeer. Unter einer Weinhandlung in einem unscheinbaren Neubau kann man zu einem Teil des antiken Forums hinabsteigen (Bilder 3-4). Weitere Ausläufer des Forums mit diversen Wohnbauten sind in einem kleinen Park an der Stadtmauer erhalten (Bild 5). Diese Mauer ist auf den Fundamenten der römischen Befestigung errichtet, teilweise sogar mit deren Quadern (Bild 6). Im Forumstempel wurde eine beeindruckende Statuengruppe der Capitolinischen Trias gefunden, die man heute – leider in ganz schlecht ausgeleuchteter Schatzkammeratmosphäre – im Lapidarium des Archäologischen Museums besichtigen kann (Bild 7). Auf dem Hauptplatz (Bild 8) gönnte ich mir ein Kürtőskalács, ein Baumstriezel aus einer Art Brandteig, der auf ein Rundholz gedreht über Feuer gebacken wird (Bilder 9-10) – mmmmh! Das war eine sehr lohnende Tagestour!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s