Häferlkaffee

Gips und noch mehr Gips

1 Comment

Dieses Semester gebe ich einen Kurs zur Erschließung der Gipsabguss-Sammlung unseres Instituts, zu dem auch ein Fotopraktikum gehört. Anfang des Monats besuchten wir zusammen die Gipsabguss-Sammlung der Akademie der Bildenden Künste, aus der unsere Sammlung quasi hervorgegangen ist bzw. mit der zusammen sie ursprünglich aufgestellt war, bevor sie ihre eigenen Räumlichkeiten in der Uni bekam – also sozusagen unsere ehemalige “2. Hälfte”. Die Sammlung, in einem Keller der Akademie untergebracht, ist wahrlich ein Gesamtkunstwerk! Abgüsse nach Werken aller Epochen, darunter auch noch erstaunlich viele Antiken, stehen dicht gedrängt in Regalen, auf dem Boden, an den Wänden. Sogar ein paar antike Originale sind noch dazwischen. Eine unglaubliche Atmosphäre, die sofort zum Entdecken einlädt!

P1020150P1020153P1020156P1020163P1020168P1020175P1020177

An den letzten beiden Samstagen fand dann in unserer Sammlung der Fotokurs statt. Unter der Leitung unserer Institutsfotografinnen wurden der Atlas Farnese, die Trauernde Penelope, der Spinario und weitere Statuen und Köpfe ins Visier genommen und von allen Seiten beleuchtet.

P1020178P1020194P1020232P1020234P1020245P1020266P1020277P1020278

Advertisements

One thought on “Gips und noch mehr Gips

  1. Pingback: Gips noch mehr… | Häferlkaffee

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s