Häferlkaffee

In der Eifel unterwegs, den Westwall entlang

Leave a comment

Ich war malwieder in Aachen, um meine “Daheimgebliebenen” zu besuchen. Diesmal machten wir einen Ausflug in die Eifel, wo wir nach kurzem Spaziergang bei Simmerath auf den Westwall trafen – ein ca. 630 km langes Bollwerk, das Hitler 1938-1940 entlang der Westgrenze des Deutschen Reiches errichten ließ, auch Siegfriedlinie genannt. Unfaßbar, wieviele Tonnen Beton dort in die Panzersperren geflossen sind! Unkaputtbar durchschneiden sie noch immer Felder und Viehweiden – man hat sich offensichtlich mit den Spitzen arrangiert – und das Moor. Ein Teil des Walls verläuft nämlich im Hochmoor des Hohen Venn (Bilder 3-4) – auf dem Wall kann man durch die Sumpflandschaft mit ihren Bächlein und bunten Blumen spazieren. Beeindruckend – und vor allem besänftigend -, wie sich die Natur dieses Unbauwerk zurückerobert! Ein absolut faszinierender Spaziergang!

P1610261P1610218P1610235P1610251P1610268P1610273
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s