Häferlkaffee

Bei Dr. Freud auf der Couch

1 Comment

Ich bin in Wien malwieder umgezogen… Bald besuchte ich hier im beschaulichen 9. Bezirk einen meiner neuen Nachbarn:  Unweit meiner neuen Bleibe hatte in der Berggasse Sigmund Freud von 1891 bis zu seiner Emigration 1938 seine Wohnung und Praxis. Sein berühmtes Sofa ist dort zwar leider nicht erhalten, dafür aber die originale Einrichtung seines gemütlichen Wartezimmers (Bild 2). Dazu für den Archäologen ein paar seiner unzähligen antiken Figürchen und Gefäße, die einst seinen Schreibtisch und Regale bevölkerten (Bild 3)! “Aber wie der Archäologe aus stehengebliebenen Mauerresten die Wandungen des Gebäudes aufbaut, aus Vertiefungen im Boden die Anzahl und Stellung von Säulen bestimmt, aus den im Schutt gefundenen Resten die einstigen Wandverzierungen und Wandgemälde wiederherstellt, genau so geht der Analytiker vor, wenn er seine Schlüsse aus Erinnerungsbrocken, Assoziationen und aktiven Äußerungen des Analysierten zieht” (Sigmund Freud, Konstruktionen in der Analyse, 1937). Die kryptische 3-4 auf Dr. Freuds Türschild (Bild 4) sind übrigens seine Ordinationszeiten…

P1590941P1590964P1590956P1590981

Advertisements

One thought on “Bei Dr. Freud auf der Couch

  1. Wusstest Du, dass Freud in einer apulischen(?) Amphora aus seiner Sammlung beigesetzt ist? Hab da mal nen Artikel zu gelesen… ;-)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s